2. November 2017

Termine

Termine 2018

Vortragsworkshop für VorleserInnen, (Groß-) Eltern ebenso wie zukünftige Erziehrinnen

Nie mehr unsicher Vorträge halten!

Den Texten Leben geben – das Freie Sprechen lernen – das Selbstbewusstsein stärken

Allen die Spass daran haben, Kindern mit Phantasie anregend und Lebendig vorzulesen, bringt die Dozentin Tipps und Kniffe rund ums Vorlesen bei. Atem- und Stimmtechniken werden ebenso vermittelt, wie  Ausdruckmöglichkeiten durch Körpersprache und Mimik. Anhand von Beispieltexten wird gezeigt, wie ein

Dialog einen komplett anderen Sinn ergibt, wenn er unterschiedlich vorgetragen wird.

Techniken gegen das Lampenfieber und zur Beruhigung runden das Programm ab.

am 24.2.2018

Uhrzeit: 10-00 uhr bis 17.00 Uhr inkl. Pause.

Weiterbildungsinstitut Ruhr, Münsterstr. 9-11, 44135 Dortmund


Café Plus

Heike Wulf brennt für die Literatur. Ihre Texte sind meist sehr sozialkritisch. Einfühlsam und mit sensibler Beobachtungsgabe zeichnet sie Menschen in Grenzsituationen, manchmal mit Humor und einem Augenzwinkern, häufig aber auch mit tödlicher Konsequenz. Die Autorin beschäftigt sich mit dem, was im Verborgenen liegt. Was sie umtreibt ist die Frage, was in den Menschen vorgeht?  Dabei spricht sie deutlich und mit krassen Worten aus, was für viele tabu ist.

Ihre nächste große Liebe gilt der Musik. Dies findet sich auch häufig  in ihren Texten wieder. An diesem Abend geht es auf die Ohren und in die Beine.

Heike Wulf liest ihre „musikalischen“ Texte und im Anschluss legt sie noch bis „Toreschluss“ (22 Uhr) auf – dabei wird auch sicherlich ihre Liebe zur lateinamerikanischer Musik und dem Salsa zum Vorschein kommen.

Termin: 3.3.2018, Beginn: 19 Uhr

Wo: Café Plus, Aidshilfe Dortmund e.V., Gnadenort 3-5, 44135 Dortmund

__________________________________________________________

 

Lesung zum Gedenken an die Bücherverbrennung 1933

Verfolgt, verboten und verbrannt

Um an die verfolgten Autorinnen und Autoren zu erinnern, stellen Dortmunder Schriftstellerinnen und Schriftsteller eine oder einen der Verfolgten vor.

Mitmachende Autoren: Marianne Brentzel, Silvia Krug-Manntz, Markus Veith und Heike Wulf

Termin: 30.5.2017, Beginn: 19 Uhr

Ort: Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50, Dortmund

Eintritt: frei

Moderation und Organisation: Heike Wulf